Getestet Test vor Ort Unterwegs

Adolphs Frühstückspension

Ihr Urlaub – unsere Aufgabe – (Adolphs Frühstückspension (Bad Staffelstein))

So sieht es aus, aber besser passt “Ihr Urlaub in unserem Kühlschrank”. Das sagen auch die zahlreichen Bewertungen zu dieser Pension. Davon musste ich mich selbst überzeugen und fuhr kurzerhand hin. Ja der Garten ist sehr verkommen, aber es ist Herbst, da steht es mir nicht frei eine genaue Bewertung hierzu abzugeben. Aber die Pension muss sparen, dieser Eindruck kommt sehr stark rüber und vor Ort wird dieser auch bestätigt. Angefangen von der altmodischen Website, steckengeblieben in den 80er Jahren (u.a. optisch). Bis hin zu angelaufenen Fenstern, aufgrund des unterkühlten Zimmers. Denn die Heizung geht wirklich nur Abends für ein paar Stunden! Das Frühstück ist nicht schlecht, hier bekommt man das was man so erwarten kann. Kaffee oder Tee, Multivitamin oder O-Saft, ein Ei und eine Wurstplatte mit genug Brötchen und Aufstrichen. Zwar darf man nicht viel mehr erwarten, aber es reicht durchaus für ein ausgewogenes Frühstück. Ein wenig Obst kann man auch vorfinden, der Service ist morgens, durchaus Standard und nett.

“Komisch” ist dass Adolphs Frühstückspension, (vorher) unter dem Namen (B&B Adolphs) bei diversen Bewertungsportalen gelistet ist. Die Begrüßung vor Ort war etwas witzig, denn es macht ein kleiner Junge auf und sagte “Hallo” und ging wieder in die Wohnung. Dann standen wir da und warteten. Zeit verging, bis ich dann hoch lief und nochmals klingeln musste. :-) Eine kleine Einweisung bzw. Begrüßung dann vom “Hausherr” und die Besichtigung zum Zimmer. Dass das Bad wirklich in den 70ern vom Design her ist, störte mich nun nicht weiter. Der Zustand der Toilette bzw. die Rückstände (auch beim Lüfter, dieser komplett mit “schon” festem Staub war) sind hier schon etwas grenzwertiger. Das Allgemein nicht mehr viel Geld zur Verfügung steht, diesen Eindruck hatte ich einfach, nicht zuletzt aufgrund der Größe/Alters (Durchmesser rd. 36cm) des Fernsehers. Wie schon erwähnt ist das mit der Heizung das witzigste und traurigste, sie wird Abends wirklich nur für rund 2 Stunden angeschaltet. Bei 1 – 13 ° Außentemperatur, doch mehr als extrem. Meine Meinung hierzu: Dann muss die Pension geschlossen werden, wenn hierfür kein Geld mehr zur Verfügung steht, tut mir leid! Die Dichtung der Fenster und dessen Zustand ist leider auch stark zu bemängeln, denn hier entsteht nicht nur Zugluft sondern auch erhöhter Lärm…  Das stell ich mir somit leider nicht unter einer guten/tollen Unterkunft vor. Schade.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Hallo, wenn du auf meiner Website bist, werden Cookies benutzt, dies akzeptierst du, wenn du hier verweilst! mehr zum Thema Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close