Archiv der Kategorie: Getestet

Hier teste ich für Dich Angebote/Websiten/Anbieter und Communitys! Denn wer heutzutage viel verspricht, hat manchmal auch den ein oder anderen Haken! Aktuell im Testlauf sind viele Flirt- und Date- Seiten, manchmal fast schon eine Mutprobe ;-) Soll ich für Dich etwas testen? Schreib mir einfach: post@rentatobi.de vielleicht lässt sich da was machen ;-)

Getestet: Elitepartner.de

Da war ich wohl nicht Elite genug -.-

Vom gleichen Anbieter wie Parship, ist die Seite ElitePartner aufgebaut, nur eben in blau. Hier wird scheinbar auch nur freigeschaltet – da jedes Profil geprüft wird – wer auch zur Elite gehört. Klar, gehöre ich mit meiner Berufsgruppe nicht dazu und mein Profil wurde deshalb recht schnell wieder gelöscht. Ist verständlich. Da fehlt eine Null, bei meinem Nettobetrag ;-) Auch hier wird man natürlich mit einer tollen Rabatt Aktion begrüßt, *hm* aber die Elite braucht doch so etwas gar nicht!? Naja, auch hier gibt es diverse 25 – 50% Rabattaktionen.

Weiterlesen

Getestet: parship.de

Dieser Hype oder “alle 11 Minuten verliebt sich EIN Single”, kann ich echt nicht verstehen. Denn diese unfairen Laufzeiten und Preise sind – für mich – eher für die Elite etwas! Das kann ich leider echt nicht nachvollziehen. Vieles ist ja wirklich toll, gerade das mit den Partnervorschlägen und der Persönlichkeitsanalyse. Es funktioniert auch echt gut! Aber der Preis – wird wohl von (vielen) auch investiert. Ich habe mir nur utopisch” gedacht. Es ist das anfüttern das ich auch etwas dreist finde. Die erste Nachricht scheint meist “frei” zu sein, dann antwortet vielleicht der oder die Auserwählte, man ist gespannt liest es, ist voller Freude und dann muss man bezahlen. Sonst kann man nicht antworten und lässt den oder die Auserwählte im ungewissen. Da trifft es sich doch gut das es “gerade” eine Rabatt Aktion gibt, von diversen zwischen 25 – 50% Rabatt, ich habe mittlerweile schon den Überblick verloren!

Den Hype kann ich also nicht ganz nachvollziehen und so “deprimiert” oder “verzweifelt” könnte ich nicht sein, das ich mich für z.B. 6 Monate oder 12 Monate auf solche horrende Preise, Laufzeiten und Aufschläge für “monatliche/vierteljährliche/halbjährliche” Zahlungsweisen. Nur wenn ich den Preis gleich komplett bezahle (z.B. Monatspreis x 6 Monate = Gesamtsumme), entfallen die Zahlungslaufzeiten Aufschläge (von zzgl. 2 – 6,- € je Monat)…
Sind viele schon so verzweifelt…??? Nein, ich denke es liegt an Marketing und dem Wörtchen “Deutschlands größte Partnervermittlung”, das ist für viele wie ein Magnet…

Alle (Preis) Angaben entsprechen dem Stand der Veröffentlichung.

Getestet: fernliebe.eu

Was gibt es über fernliebe.eu groß zu sagen? Nicht viel, wenn man ein russische/ukrainische oder eben eine osteuropäische Frau sucht. Auf das wesentliche ist diese Seite/Angebot abgestimmt. Etwas merkwürdig im Test, ist der investierte Einzelabruf, zur Freischaltung einer Nachricht und zur Nutzung für eine Antwort. Denn dann kam von der Frau die mich angeschrieben hatte, nichts mehr zurück. Das ist für das Fakegefühl nicht immer positiv und hat immer einen kleinen Beigeschmack. Denn solche Funktionen können einfach bei Anbietern “ausgenutzt” (im Bezug auf Fakes, die für die Anbieter arbeiten) werden, ohne zu behaupten das fernliebe.eu dies tut! Der Monatspreis, ist okay – durchaus ein guter/fairer Marktpreis (im Vergleich), persöhnlich gesehen aber zu teuer.

Der Anbieter konzentriert sich wirklich auf das wesentliche “Dating”, zum kennenlernen einer osteuropäischen Frau. Wenig Funktionen die davon ablenken oder unnötig wären. Es geht um Frauen, denen man schreiben kann, die man voten kann und hierbei vielleicht ein Match hat.

Das unfaire Abrechnungssystem

Viele Anbieter nutzen zum abrechnen einen Minutentarif. Das Problem, viele “ältere” E-Autos, darunter u.a. der Peugeot ion, C-Zero, Vehicle, Nissan Leaf brauchen für eine Aufladung mindestens 5-6 Stunden. Der “Gewinner” ist hier nur z.B. der Renault Zoe, dieser benötigt nur rund 30 Minuten (für bis 80%). Da haben die “älteren” (1-phasig ladende) also das Nachsehen und zahlen drauf. Das kann dann ganz schön ins Geld gehen. Nehmen wir mal Nürnberg, hier hat N-Ergie die meisten Ladesäulen und stellt demnächst das Verfahren auch auf Minutenpreis um. Das sind dann pro Stunde (Nichtkunde/bis 5 kw) 2,00 €, nehmen wir dies mal die Ladezeit, sind wir bei 10,- € pro Ladevorgang. Ein ganz schön teurer Strompreis. Da fragt man sich immer und immer wieder, warum die Anbieter nicht nach KWh Nutzung abrechnen. (Die Antwort ist sehr einfach und simpel. In Deutschland gibt es ein Eich-Gesetz, somit müsste also jede Ladesäule geeicht werden. Das ist für die Betreiber zu teuer und aufwendig.) Schade, denn gerade diese E-Autos werden noch verstärkt und lange Zeit auf den Straßen unterwegs sein. So habe ich bei 3 Ladevorgängen in Baden-Württemberg 44,- € bezahlt (Roaming), bei 17.29 KWh, was einem Strompreis von 2,54 € je KWh entspricht. Jetzt schau mal schnell nach, wie hoch dein Strompreis je KWh ist, da kannst du das Komma nämlich meist verschieben… Gewinner die EnBWVerlierer in Baden-Württemberg der – der die Stadt sauber gehalten hat… Leider ist die EnBW, bereits in meinem kleinen Test schon durchgefallen. Hier reiht sich dann demnächst noch die N-Ergie mit ein…
Meine Anbieter E-Mobilität Tops & Flops

Weiterlesen

KurzTest: Vitalhotel Weisse Elster

So ein Kurz Urlaub ist doch was schönes. Warum nicht Wellness, also so richtig abschalten. Dort wo sich Hund und Katze guten Morgen sagen und ab 21 Uhr sämtliche Bürgersteige hochgeklappt werden. Willkommen in Bad Elster, einem Kurort. Dort gelegen, das Vitalhotel Weisse Elster, läd ein zum verweilen. Mittlerweile werde ich nie wieder über Parkgebühren schreiben, denn bereits in meinem letzten KurzTest (Hotel in Leipheim), hat das Hotel ja Parkgebühren verlangt. Finde ich immer noch, etwas überzogen. Das Hotel weisse Elster, sprengt diesen Rahmen aber nochmal, mit satten 4,- € / je Tag. Na wenn das mal kein Preis ist, da kann ich mir für 10 Tage, ja einen ganzen Stellplatz anmieten…!

Weiterlesen