Archiv der Kategorie: Test vor Ort

vor Ort getestet – ist eben nicht virtuell… denn nicht alles spielt sich virtuell ab oder wird eben nicht (nur) virtuell angeboten. Vor Ort sind genau diese Tests!

Das unfaire Abrechnungssystem

Viele Anbieter nutzen zum abrechnen einen Minutentarif. Das Problem, viele “ältere” E-Autos, darunter u.a. der Peugeot ion, C-Zero, Vehicle, Nissan Leaf brauchen für eine Aufladung mindestens 5-6 Stunden. Der “Gewinner” ist hier nur z.B. der Renault Zoe, dieser benötigt nur rund 30 Minuten (für bis 80%). Da haben die “älteren” (1-phasig ladende) also das Nachsehen und zahlen drauf. Das kann dann ganz schön ins Geld gehen. Nehmen wir mal Nürnberg, hier hat N-Ergie die meisten Ladesäulen und stellt demnächst das Verfahren auch auf Minutenpreis um. Das sind dann pro Stunde (Nichtkunde/bis 5 kw) 2,00 €, nehmen wir dies mal die Ladezeit, sind wir bei 10,- € pro Ladevorgang. Ein ganz schön teurer Strompreis. Da fragt man sich immer und immer wieder, warum die Anbieter nicht nach KWh Nutzung abrechnen. (Die Antwort ist sehr einfach und simpel. In Deutschland gibt es ein Eich-Gesetz, somit müsste also jede Ladesäule geeicht werden. Das ist für die Betreiber zu teuer und aufwendig.) Schade, denn gerade diese E-Autos werden noch verstärkt und lange Zeit auf den Straßen unterwegs sein. So habe ich bei 3 Ladevorgängen in Baden-Württemberg 44,- € bezahlt (Roaming), bei 17.29 KWh, was einem Strompreis von 2,54 € je KWh entspricht. Jetzt schau mal schnell nach, wie hoch dein Strompreis je KWh ist, da kannst du das Komma nämlich meist verschieben… Gewinner die EnBWVerlierer in Baden-Württemberg der – der die Stadt sauber gehalten hat… Leider ist die EnBW, bereits in meinem kleinen Test schon durchgefallen. Hier reiht sich dann demnächst noch die N-Ergie mit ein…
Meine Anbieter E-Mobilität Tops & Flops

Weiterlesen

Getestet: speeddating.de

Diesen Test gibt es entweder im Rent a Tobi Taschenbuch oder zur einmaligen Freischaltung auch zum online lesen…

 


Es geht weiter... Doch dieser weitere Inhalt ist kostenpflichtig - da er entweder im Rent a Tobi Buch vorkommt oder exklusiv geschrieben wurde. Aber für nur 1,- €, der es dir wert sein sollte, kannst du nach der Bezahlung - per PayPal - diesen Artikel für 24 Stunden freischalten/lesen. (Die Bezahlung gilt nur für diesen Artikel) • mehr infos



Getestet: socialmatch.de

Für die Teilnehmer von socialmatch.de schon fast wieder vergessen, denn es ist nun fast ein Jahr her. Einige denken, ich kann mich dann nicht mehr erinnern. Aber ich mache mir nach jedem Event oder sogar währenddessen meine Notizen. Den Artikel veröffentliche ich dann wenn es passt. Das ist bei socialmatch, genau jetzt!

Einige Anbieter teste ich ganz “offen” und frage per E-mail an. So auch bei socialmatch, denn der Inhaber von solchen Dienstleistungen ist (meist) nie selbst vor Ort. Meist sind es Studenten oder Angestellte die diesen Abend organisieren oder leiten (dürfen). So konnte ich also ganz normal “testen”, ohne das derjenige weiß, das ich diesen Abend etwas durchleuchte. Aber bei socialmatch war alles etwas anders. Denn socialmatch ist ein Spiel…

Weiterlesen

Face2Face Nachtrag vom 29.04.2016

Hier findest du meine zweite Teilnahme am Face2Face und den daraus erfolgten Kommentar. Wie immer ein schöner Abend, Spannend, extrem lustig und viele unterschiedliche Menschen.

Grüsse an einen Teilnehmer, der mich mit seiner herzlichen Art begeistert hat…

Face2Face Nachtrag vom 29.04.2016 – alternative Speeddating?

Getestet Face2Face – alternative Speeddating?

Das Speeddating irgendwann den Rang abgelaufen bekommt, müsste vielleicht klar sein. In 4 Wochen kommt hierzu ein seperater Bericht raus, der sich nur um das Thema Speeddating beschäftigt. Kommen wir zu f2fd.de das neue und derzeit trendige lokale kennenlernen.

Man nehme Locations, Teilnehmer und eine Anleitung und überlässt sie sich selbst.

Brauchen wir mittlerweile wirklich einen Scout, wie wir uns treffen und ins Gespräch kommen können? 14,90 € kostet der Spass und angemeldet ist man schnell. Bei der Anmeldung hat man das ganze noch nicht so ganz mit Teams, Locations & Co verstanden, zumindest ging es mir so. Ich habe mich für ein Girl als Teampartner entschieden und bei der Anmeldung ausgewählt. Wie sich später herausstellte, haben sich viele Freunde*innen “zusammen” für ein Team angemeldet, das ist dann doch etwas sinnfrei. Los ging es dann am Test-Abend um 19.00 Uhr…

Weiterlesen