Ankauf & Verkauf Getestet

Die Top 5: Fragen von Käufern

Jeder kennt es, wenn man privat seine Sachen loswerden möchte. Aber mittlerweile glaubt man, das die Kaufenden nur noch bekloppt sind oder lesen eh aus stirbt. Denn selbst wenn man diverse Spielregeln mit in den Text schreibt kommt: “kann man ja mal überlesen”, “war ja keine Absicht”. Die nachfolgende Top 5, hat somit garantiert jeder schon einmal gehört oder gelesen, der online Sachen anbietet. ;-)

  • Ist es noch da?
  • “Was letzter Preis?”
  • Hätte Interesse!
  • Kann der Artikel reserviert werden?
  • Hab es mir anders überlegt!

Bei manchen Anfragen kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln oder zweifelt an der Menschheit. Bei “was letzter Preis”, diese Anfragen gibt es wirklich so. Auch bei “Hätte Interesse”, kommt danach nichts mehr weiter, aber es ist ja schön, das er mitgeteilt hat, das er Interesse hätte. Natürlich schreiben es viele Leute gar nicht mehr, das “habe es mir anders überlegt”, sondern nutzen die bewährte “Schweige Methode”, hat ja eh keiner mehr Zeit, da ist bei manchen jeder Satz und Anstand zu viel verlangt. Den absoluten Abschuss machen wirklich die Anfragen, ob ein Artikel denn für 2 Wochen reserviert werden könnte, da denke ich immer an Menschen die wohl knapp bei Kasse sind. Aber liebe Leute, warum stelle ich etwas online? Damit ich alle Artikel für jeden erstmal reserviere bis er Geld hat? :o)

Gäbe es Zwischendurch nicht tolle, nette und aufmunternde Menschen, würde es wirklich keinen Spass (mehr) machen, das online verkaufen :-)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Hallo, wenn du auf meiner Website bist, werden Cookies benutzt, dies akzeptierst du, wenn du hier verweilst! mehr zum Thema Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close