Getestet Test vor Ort

Getestet: Kuschelabend

Diesen Test gibt es auch im Rent a Tobi Taschenbuch oder zur einmaligen Freischaltung auch zum online lesen…

 

Es gibt tatsächlich, ob du es glauben kannst oder nicht, Kuschelabende. Vielen denen ich das immer erzähle denken sofort an die versaute Gang bang Party. Nein! Es kann auch ohne versautem, „normal“ gekuschelt werden. Aber auch nicht ganz billig, für 20,- € kann man loskuscheln. Ohne intensive, innige oder sexuelle Berührungen! Gut intensiv kann man schon irgendwie kuscheln. Also irgendwie ist alles so intensiv. Aber fangen wir vom Anfang an.

 

Die Vorstellungsrunde hat etwas vom treffen der Anonymen Alkoholiker (gut da war ich noch nicht, aber ich könnte es mir so vorstellen). Jeder fängt ein Kuscheltier sagt seinen Vornamen, (kein Alter, kein Nachname, kein Wohnort) wie er sich fühlt und welches Tier er/sie jetzt gerne wäre. Ähm, ja genau! Ich wäre gern ein Bär…

Auf alle Fälle waren es rund 14 Frauen und 16 Männer, der Altersdurschnitt lag eher bei 40+. Die meisten waren übrigens gerne eine Katze, was sonst. Nach der Vorstellungsrunde, wurde erst mal alles locker mit Musik eröffnet und jeder sollte tanzen. Wenn man sich berührt, soll man es zulassen aber nicht allzu lange bei dieser Berührung aufhalten, sondern auch wieder weiter tanzen. Man tanzte in einer Art Kreis, also als großes Karussell, sollte jeder tanzen, aber sich eben kreisförmig weiter bewegen. Klar dass man irgendwann auf jemanden traf, sich berührte. Ich habe, wie viele anderen auch, meine Augen geschlossen und tanzte. Man hätte auch eine Augenbinde zu Beginn erhalten können. Das spannende daran ist, das ich mich wirklich fallen gelassen habe. Auf einmal tanzte mich eine Frau an. Wir tanzten Rücken an Rücken, dafür dass es erst losging war dieser ganz schön verschwitzt. Mal langsam, mal etwas schneller, es war so intensives kuscheln, ein auf und ab, die Bewegungen fast kopiert. Dass aus 2 tanzenden Personen eine Bewegung wurde. Es war ein fremder Rücken. Mal hielt man sich an beiden Händen und tanzte völlig frei und losgelöst. Dann tanzte man weiter und löste sich von seinem aktuellen Tanzpartner. Es waren nicht immer nur Frauen, aber Männer wollten immer recht schnell weiter und doch noch eine Frau erwischen. Denn dieser Teil, war nur einer, von einem vollen Programm an Aktivitäten. Ich hatte auch einen Mann, den es nicht weiter störte, mit wem er nun tanzt. Auch mal eine kuriose/spannende Erfahrung, mehr aber auch nicht.

Nach dem Tanzen ging es im Programmpunkt weiter. Es gab viele Variationen und Übungen mit viel Entspannung. Denn Kuscheln hat mit loslassen und entspannen zu tun. Auch eine Art Massage, gehörte zu einer Variante und zum kuscheln. Nicht erlaubt war küssen und Berührungen der Tabu Zonen von Frau und Mann, das war Regel.

Wir entfernen uns in unserer Gesellschaft immer mehr von Nähe, Menschenliebe und Rücksicht. Da ist das anonyme kuscheln, für viele ein Ausbrauch aus Beziehung oder Gesellschaft. Kuscheln schüttet Glückshormone aus und davon haben einige zu wenig. Witzig war, an diesem Abend, irgendwie haben/hatten sich alle lieb. Übrigens haben viele vom Kuschelabend über das Internet erfahren. Irre wie abhängig wir mittlerweile davon sind und darüber hinaus scheinbar nicht mehr viel wahrnehmen oder austauschen.

Zum Schluss gab es Nachkuscheln und Gruppenkuscheln. Wenn jemand an diesem Abend, – wie ich teilweise – einfach nur zusah. Dachte man wirklich was ist hier los, was passiert hier. Aber wenn man es zuließ und einfach losließ und sich in die Gruppe „fallen“ gelassen hatte. War es intensiv, z.B. von so vielen Händen berührt zu werden. Nicht jedem das seine, manche mögen sich das auch gar nicht vorstellen. Es war trotzdem ein Seelen Erlebnis!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Hallo, wenn du auf meiner Website bist, werden Cookies benutzt, dies akzeptierst du, wenn du hier verweilst! mehr zum Thema Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close