Anbieter Getestet

Getestet: Sparda-Bank

Platz 1 bei Kundenzufriedenheit – mittlerweile ist ja jedes Testurteil anzuzweifeln. Ich habe den Service bei der Sparda-Bank getestet und muss sagen alles was “lobenswert” ist, wird natürlich schön und toll beantwortet. Alles was “kritisch” ist, wird erst gar nicht beantwortet (es hat sich um 2 Mitteilungen gehandelt!). Das ist dann wohl Kundenzufriedenheit! Denn keine Antwort ist auch eine.

Der Grundgedanke von einer Sparda-Bank ist natürlich wirklich toll, Genossenschaft. Es ist eh die Zukunft, weil viele die Nase voll davon haben, das andere sich eine goldene Nase verdienen. Aber irgendwie ist bei der Sparda-Bank noch ein anderer, was ich sowohl bei der Raiffeisenbank als auch bei der Sparda-Bank sehr bemängele sind die Kosten. Für eine Nichteinlösung einer SEPA-Lastschrift bezahlt man 2,00 € (das ist wirklich schon Wucher), meist kommen dann aber noch die Gebühren der Empfängerbank hinzu (die Dienstleistungsfirma stellt dies auch dem Kunden in Rechnung). So können also Gebühren in Summe und Höhe von 5,80 € keine Seltenheit sein. Die Debit Karte wird erst einmal mit 12,- € vom Konto belastet und kann im nächsten Jahr wieder gutgeschrieben werden, wenn man 100 Einkäufe pro Jahr damit bezahlt. Auch das Girokonto ist nur umsonst, wenn man Gehalt, Lohn oder Rente erhält, sonst zahlt man 2,99 € pro Monat. Wahrscheinlich somit schlecht wenn man mal Arbeitslos werden sollte…

Kleinigkeit noch zum “Wechsel-Service”, eigentlich eine tolle Sache, den bieten ja mittlerweile einige Banken an. Hier muss man jedoch beachten, das manche Firmen mittlerweile Gebühren berechnen, wenn die Änderung nicht selbst, also nicht online erfolgt ist. Auch wurde mein Vermieter (der kein Fax oder E-mail hat) klassisch per Post (heisst es dann vom Wechsel Service) leider nicht benachrichtigt! Aber einen Gutschein in Höhe von 20,- € habe ich erhalten, da ich den Wechsel-Service genutzt habe. Das Entschädigt dann natürlich das ein oder andere :-)

Mir sind das zu viele Zusatzgebühren und Gebühren die man überprüfen muss. Zumal es sich um ein Genossenschaftsprinzip handelt. Auch der Eindruck in einer Filiale, beim Service, dieser war zwar in Ordnung, aber es war keiner im Sinne von “Platz 1”.
Wenn man also vor der Entscheidung steht “welche/neue Bank” und auch mal etwas kritisches loswerden möchte oder keine Lust auf viele Zusatzgebühren hat, der sollte die Sparda-Banken meiden ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Hallo, wenn du auf meiner Website bist, werden Cookies benutzt, dies akzeptierst du, wenn du hier verweilst! mehr zum Thema Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close