Update: Guter Film Nymphomaniac

VERGISS DIE LIEBE!

Ein wirklich gelungener und toller Film Nymphomaniac, auch wenn die Kritiken etwas anderes sagen oder sprechen. Denn das ist die Realität, in vielen Gesichtspunkten und auch die Idee dahinter, den Film in 2 Teile aufzuteilen ist wirklich mal was anderes. Ich finde Musik, bei Filmen immer ganz toll und diese hat mich in diesem Film auch begeistert, obwohl ich sonst nicht auf solche “harte” Musik stehe.

Der Film ist nichts für schwache Nerven und auch nichts für zartbesaitete Menschen. Lars von Trier, provoziert immer gerne und so ist auch dieser Film.

Aber, jetzt kommt vielleicht etwas verstörendes, auch ich hätte mir, wie im Film, gerne den Verstand rausvögeln lassen, als ich einen Menschen verlor. Jedoch bin ich, wie ihr wisst (leider) keine Frau und so ist das für einen Mann etwas schwerer. Denn solche Frauen sind rar und auf solche Frauen folgen mind. 5 Männer, ich habe keine Lust mich in diese “Schlange” einzureihen. Denn ich vergleiche dies genau so – wie im Film – mit den Fischen und genau so bin ich auch. Immer wieder, wenn ich in die Disco gehe und auf der Tanzfläche nur für mich tanze, beobachte ich dieses Phänomen. Irgendwie muss ich tatsächlich ein wenig anziehend für Frauen sein, die immer wieder gerne meine Nähe auf der Tanzfläche suchen. Auch wenn ich diese kurz verlasse und dann an einer ganz anderen Stelle weiter tanze. Aber schöne Frauen bleiben nicht selten allein und so kommen die Männer natürlich wie Fliegen. Dieses Phänomen ist immer wieder amüsant für mich und ich genieße es, denn damit machen sich viele Männer viel zu billig, ich bin dass ganz und gar nicht…

Zurück zum Film, ich fand ihn schön anzusehen, nein nicht wegen den Nackt Szenen. Dies ist für mich nur das absolute Beispiel das unsere FSK Selbstkontrolle immer mehr verweichlicht oder sich immer mehr bestechen lässt, keine Ahnung. In ein paar Jahren bestimmt auch überflüssig geworden ist, weil Pornos dann bereits ab 12 Jahren erlaubt bis normal sind… Denn es erweckt ganz massiv den Eindruck, “früher” war so etwas undenkbar und nun ist es vollkommen normal das man Geschlechtsteile, den Akt selbst und dergleichen voll auf der Kamera – also im Film – ganz unverblümt sieht. Dann wundert man sich vielleicht im Gegenzug das unsere Jugendliche immer schneller reifer werden. Naja kein Wunder?! Das ist nicht das erste Mal, dass ein Film irgendwie seltsam, lächerlich und bodenlos von der FSK (Freiwilligen Selbst Kontrolle) eingestuft wurde. Wahrscheinlich hat man den Film als Kunst gesehen. Ich liebe den Film, das soll also in keinster weise eine Minderung des Kunstwerks sein ;-)

 

Der Film ist wirklich toll gemacht und beschreibt grandios das was wir uns alle etwas wünschen und verborgene Lust haben und vielleicht was wir täglich erleben wollen. Denn Sex lässt sich bestens verkaufen und das nicht nur in Filmen. Treue ist schon lange altmodisch und aus der Mode, nur jeder wünscht es sich und es ist natürlich absolut wichtig. Die Realität gibt der Film bestens wieder, es funktioniert bei fast jedem Mann und jeder Frau! Sicherlich mag es Szenen geben über die man streiten kann, allem in allem ist in diesem Film jedoch vieles dabei. Nackte Haut für die einen, Witziges und Trauriges für die anderen. Und der beste Sprung von einem Thema, zum Angeln und Fischen, besser geht es nicht… Danke :-)

Dort wo es in Teil 1 des Filmes noch eher um das klassische Verhalten geht, das sogar ich schon ein mal hatte. Da kann ich auch die gleiche Aussage treffen, es ist etwas spannend, geil, aber auch wirklich anstrengend. Wird es in Teil 2, doch eher verrückt, verrucht und schmutziger. Da ist “Fifty Shades of Grey” noch Blümchen dagegen. Der zweite Teil des Films, ist aber leider nicht ganz so gut gelungen, wie der erste Teil, meiner Meinung nach. Der beste Satz, der mir in Erinnerung bleiben wird: “Wären 2 Männer (statt 2 aufreizender Frauen) in dem Zugabteil entlang gelaufen, hätte nicht mal einer mit den Augenbrauen gezuckt…”, wie wahr – wie wahr!
Warum der zweite Teil etwas trockener wirkt, ist eine gute Frage, an Lars von Trier :-) Die Story ist allen in allem aber gut herüber gebracht worden.
Und vielleicht sind wir eben alle etwas Nymphomaniac… denn es liegt auch in der Natur…

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar