Info zum bezahlen von Artikeln

Die Bezahlung erfolgt sicher über PayPal, nach erfolgreicher Bezahlung, erfolgt die automatische Freischaltung des Artikels in Echtzeit. Es gibt somit keine Wartezeit, ausser PayPal verzögert die Freigabe der Bezahlung. Wenn du für den Artikel den du zum lesen bezahlt hast, noch den Zahlungshinweis siehst, musst du den Artikel (die Seite) einmal aktualisieren (meist F5). Die Freischaltung gilt nur für den gewählten und bezahlten Artikel (jeder Artikel zählt separat) und nur für eine Zeitdauer von 24 Stunden, ab dem Zeitpunkt der Zahlung. Sollte etwas sein, bin ich gerne für dich unter der E-mail Adresse post@rentatobi.de erreichbar.

Nicht jeder mag sich (immer) gleich ein ganzes Buch kaufen, sondern vielleicht nur den einen Artikel durchlesen. Der Andere findet den Buchpreis vielleicht zu teuer, so gibt es diverse Gründe… Fans vom kostenlosen sind wir jedoch alle. Deshalb werden alle Beiträge/Artikel, die im Buch vorkommen zu 1,- € Artikel. Das heisst entweder man kennt diesen schon, weil man das Buch besitzt oder man bezahlt einen fairen Euro für den Artikel und kann diesen dann online für 24 Stunden freischalten/lesen. Denn es soll schnell, einfach und unkompliziert sein, ohne extra einen Zugang beantragen/erstellen zu müssen usw. Deshalb gibt es diese Variante nun, hier wird es in Zukunft auch exklusive Artikel geben. Klar, es ist mein Hobby und das soll es auch bleiben, aber es ist nicht so das der Betrieb „kostenlos“ ist. Das heisst nun nicht, das jeder Artikel „kostenpflichtig“ wird. Ein weiteres Beispiel, in Zukunft wird wohl z.B. von Suchmaschinen erwartet (also wenn Webseiten die das erfüllen, werden besser gerankt/angezeigt) dass die Seite über https:// erreichbar ist. So muss man also neben dem Hosting immer fortschrittlich bleiben. Alles Punkte und Betriebskosten. Da ist diese „kleine Spende“, absolut fair und akzeptierbar (wer spendet schon freiwillig, auch nicht viele leider). Zumal meine Seite auf jegliche Werbung verzichtet, keine nervende Popups generiert oder irgendwelche Zwangsklicks. Die Zukunft sieht sowieso so aus. Denn „kostenlos“ kann sich nicht mal Wikipedia mehr „leisten“… Werbung wird gar nicht mehr beachtet und zählt mittlerweile fast schon als Gefahr. Das ist schon lange ein großes Ungleichgewicht geworden, ich bin hier also nicht „der Erste“ und somit auch nicht der Letzte. Jedem steht es frei, dies zu nutzen… es ist die Zukunft… ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz