Schlagwort-Archive: paidmails

Getestet: adview-sponsor.de

adview-sponsor.de

Die Auszahlung ist hier erst ab 10,- € möglich. Dieser Anbieter bietet auch eine 15% “Werbe” Vergütung (Beteiligung am Verdienst des Geworbenen). Die Seite reiht sich vom optischen nahe dem Anbieter “fairpaidmail” ein. ABER, es gibt keine klassischen Paidmails. Also E-mails die man durch “lesen”, vergütet erhält. Sondern verdient wirklich nur etwas, wenn man an den Bonusaktionen (Gewinnspielen, Anmeldungen bei anderen Webseiten u.ä.) teilnimmt. Ich finde es nicht schön vom Anbieter gewählt, die E-mails die man erhält als “Paidmail” zu kennzeichnen. Deutlich zu hoch gegriffen ist das Beispiel was man verdienen kann, es ist nicht so das jeder (Lust hat) sich jeden Tag bei diversen Seiten und Aktionen anzumelden. Und schon gar nicht, Freunde hat, die gleich loslegen und man kräftig mit verdient. Es bleibt dann wohl eher Wunsch des Anbieters (oder vielleicht erlaubte Marketing), das der Verdienst beim Anmelder bei möglichen 369,- € im Monat liege. In meinem Test, hat die Anmeldung erst mal nicht funktioniert, (da es im Trend liegt und “jede” Website mittlerweile das von Google übernommene ReCaptcha nutzt, traurig!) und dieses “Sicherheitstool” nur bestimmte Browser unterstützt. Nach Wechsel des Browsers, hat diese aber schnell und einfach funktioniert. In meinem Test waren es gerade mal 6 Möglichkeiten, sich anzumelden. Auch wird mit Klick auf den jeweiligen Anbieter, erst die Info (in einem neuen Browser Fenster) geöffnet, was dort zu tun ist und nach wenigen Sekunden wird man schon automatisch weitergeleitet. Das ist wirklich extrem schlecht von adview-sponsor.de umgesetzt! Leider gibt es auch noch einige Websiten/Anzeigen und Funktionsfehler auf der Seite. Auch das sich die Paidmails fast nur wiederholen… Da ist noch Luft nach oben…

 

Wer also ein bisschen Taschengeld selbst “verdienen” möchte und keine großen Summen erwartet (wenn es nur beim “lesen” bleibt!), sicherlich eine nette Möglichkeit. Wenn man aber an Bonus oder Cashback teilnimmt, ist schon ein ordentliches Taschengeld drin. Viel Erfolg beim ausprobieren. Alle Paidmails müssen bestätigt werden, aus diesem Grund ist im gesamten Text oben, “lesen” in Anführungszeichen gesetzt.

Getestet: fairpaidmail.com

Etwas Geld verdienen mit E-mails lesen. Immer so eine Sache, gut umgesetzt hat es fairpaidmail.com Angemeldet ist man wirklich recht schnell und ohne viel über sich preisgeben zu müssen. Aber der Benutzer/Mitglieder Bereich ist etwas gewöhnungsbedürftig bis kompliziert oder unübersichtlich. “Anscheinend” ist fairpaidmail.com nicht nur in Deutschland verfügbar. Die Vergütung für E-mails lesen, ist annehmbar, denn man darf allgemein nicht viel erwarten, sonst wäre der Anbieter nächsten Monat schon wieder weg vom Fenster. Etwas mehr bringen die sog. Bonus Aktionen, die akzeptabel von der Vergütung sind. Fraglich und wirklich schwer zu verstehen ist die Statistik im Allgemeinen, welche E-mails nun “gelesen” wurden und wie viel man nun verdient hat.

Weiterlesen

Getestet: Questler

Questler


Aktion! Mit folgendem Freundschaftscode 297993 bekommst du von mir zusätzliche 100 Cents geschenkt. Neben dem Startbonus/Startguthaben, es gibt diese also oben drauf! *


Der absolute Profi im Bereich PaidMail/Bonus ist wohl Questler, denn die Website ist wohl die Oberliga an optisch und technischem Erscheinungsbild; somit in diesem Bereich, ein klarer Sieger. Auch erhält man hier gleich mal 5,- € Startguthaben (Auszahlung ist ab 5,- € möglich und natürlich kann man sich das Startguthaben “nicht gleich” auszahlen lassen). Questler konzentriert sich neben Paidmails (fast jeden Tag eine bis mehrere), auch auf Cashback, das heisst, man geht irgendwo shoppen oder eine Anmeldung (bei einem Partner) und erhält einen gewissen Betrag zurückerstattet. Aber Questler bietet eine schöne Übersicht, bei was es Cashback gibt, zum Beispiel ist ebay dabei, hier erhält man 2% von seinem Einkauf zurück (weitere Bedingungen und Hinweise entnehme bitte beim Anbieter). Hier sind die Bewertungsoptionen echt toll gemacht und für jeden ersichtlich. Dafür sind bei der Anmeldung schon recht viele Daten erforderlich, die man preisgeben muss. Eine witzige Idee, sind die Mini-Games, hier können Punkte gewonnen werden. Sonst ist die Cashback-Auswahl wirklich immens und wahnsinnig “automatisiert” in der Erfassung. Warum eine optionale Verifizierung angeboten wird (mit Personalausweis & Co) ist mir nicht ganz plausibel. Die Möglichkeiten sind (fast) schon wirklich irre ;-) Für das werben von Freunden gibt es hier nur 7%, dafür aber mehr Ebenen, so dass man auch vom Freund bei deren Freunden mit verdient (3%). Schade, das man keine Bonus-Aktionen oder Partner, als Favoriten, in einer eigenen Übersicht hat. Auch sind die Bonus-Aktionen in den Kategorien, leider teilweise äußerst schlecht kategorisiert.

 

Weiterlesen