Anbieter E-Mobilität Tops & Flops 2019

Anbieter E-Mobilität
Tops & Flops 2019

Jedes Jahr ändert sich etwas. Jedes Jahr werden es mehr Ladesäulen, was erfreulich ist, aber auch mehr Anbieter, was mehr Tarife bedeutet. Und so hat sich bei dem herrschenden Tarif- und Zugangsdschungel, leider nichts verändert und wird immer schlimmer! Aber es gibt auch positives, endlich müssen viele Anbieter nach Verbrauch (kWh) abrechnen. 

Meine TOP/Gewinner Liste 2019, ist die folgende:

  1. Kaufhäuser/Discounter: IKEA, ALDI Süd/Nord, Kaufland/LIDL, teilw. Edeka (kostenloses laden)
  2. ENBW (derzeit wohl beste kWh Abrechnung)
  3. RhönEnergie & BEW (fairste/r Ladekarte/Preis)
  4. eins E-Mobil (Schade für den “erhöhten” Startpreis)
  5. SW Greven Ladekarte (die wohl günstigste gesichtete Flatrate)

Meine Flop/Verlierer Liste 2019, ist dann die folgende:

  1. TESLA Supercharger / BMW Charge Now (reine Herstellerfabrikat Säulen, werden diesen Platz wohl so schnell nicht abgeben)
  2. E.ON (Irre Pauschalen, schlechte Tarife & Zugänge)
  3. TEAG-LadeKarte & SW Troisdorf Ladekarte (Pauschale / Monatspreis)
  4. SW Waldkirch Ladekarte (bei ladenetz 18€ je Stunde + kWh )
  5. E-Wald Charge Mobile & ladepay (irrer idle fee / Stundenpreis)

Die Flop und Top Liste ist meine persönliche, der ein oder Andere mag dies differenzierter sehen. Man könnte leider viel mehr Flops auflisten, zur Bemessung wurde ein E-Auto mit einer 4 Stunden AC-Ladung berücksichtigt, was viele noch brauchen. Natürlich gibt es auch tolle Flatrate-Anbieter. Es wurden aber meist nur “große” Anbieter berücksichtigt, die mehr als rund 100 Ladesäulen selbst oder über den Roaming Zugang anbieten und aufgrund von Preis oder Zugang sehr auffällig sind/waren. Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Anregungen und Kritik sind erwünscht.

Alle Inhalte sind mit Recherche vom 06.01.2020!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
nach oben