Die Google Alternativen

Spätestens nach einer Krise, denkt man vielleicht über einige Dinge anders. Denn die Gewinner dieser Corona Krise sind wohl die Giganten des Internets. Ob die Lehrer die nun Whatsapp können oder “unterrichten”, das YouTube (was nun keine Neuigkeit sein sollte, das diese eine Google Tochter ist) nun das lernen lernt und höhere Zugriffszahlen verzeichnet, aber eben auch der Suchmaschinen Gigant. Denn Google bietet schon lange nicht nur eine Suchmaschine an, auch der beliebte Gmail Dienst, wird munter genutzt. Und überall interessiert es viele wenig was den Datenschutz angeht. Was traurig ist, denn die kleineren Anbieter werden dadurch meist leise verdrängt oder haben erst gar keine Chance. Aber gerade “Google” hat sich als Wort bereits in den Wortschatz vieler eingebürgert und deshalb kennen dies auch schon die ganz Kleinen. Auch sagen viele, es sind eben die besten Suchergebnisse. Ist das wirklich so? Oder machen sich hier viele etwas vor! Ganz bestimmt. Früher haben sich alle über das Monopol “Deutsche Telekom” beschwert und sind froh das es nun Alternativen gibt, im Bereich Suchmaschine wollen viele Deutsche dies aber irgendwie “zurück”. Denn diese wird zu 95,4%¹ in Deutschland von allen genutzt. Schon jetzt unternimmt Google scheinbar einiges um Suchergebnisse zu verändern². Einfach dumm also diesen Gigant zu nutzen, denn es gibt so tolle Alternativen, die den Datenschutz einfach leben und deutlich besser umsetzen. Viele sind deutlich transparenter!


Alternative duckduckgo.com

Die Suchmaschine mit wenig Werbung und der Kombination aus Metasuchmaschine und eigenem Webcrawler (Durchsuchung). Diese nutze ich gerne und bin damit rundum zufrieden.

Alternative qwant.com

Mit einem Server in der EU und die Suchmaschine wirbt mit strengen Datenschutzrichtlinien und hat auch keine gezielten Werbeanzeigen. Ein Anbieter aus Frankreich und natürlich in deutsch aber leider ist der Axel Springer SE Gigant mit 20% beteiligt³.

Alternative ecosia.org

Der “Deutsche” unter den Suchmaschinen. Die Ergebnisse werden jedoch von der Suchmaschine bing (Microsoft) genutzt, dafür pflanzt diese aber Bäume und hält die Ökolinie hoch. Datenschutz ist jedoch nicht unbedingt ganz gegeben, da einige Details an Bing/Microsoft gesendet werden.

Alternative fireball.de

Eine weitere deutsche Suchmaschine, die seit 2018 ebenfalls auf Tracking (keine Speicherung von Daten) verzichtet und somit einen guten Datenschutz bietet.


Suchmaschinen für Kinder

  • blinde-kuh.de (betrieben von einem gemeinnützigen Verein)
  • helles-köpfchen.de (hebt Inhalte mit Bildundswert hervor)
  • qwantjunior.com (Dem kleinen Bruder, vom oberen qwant.com)

Es muss also nicht (immer) Google sein, viele könnten sich umstellen und damit einen grossen Beitrag für mehr Vielfalt der Zukunft leisten.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
nach oben