Getestet: NEW Energie

Fangen wir mit dem lustigen Teil an, mein Ruf eilt mir mittlerweile wirklich voraus. Denn ich habe nur eine E-mail über einen Widerruf an NEW geschrieben und schon wurden mir alle Kosten erlassen, mit der Antwort „das ich sie bestimmt getestet hätte und das es normal ist, weil ich ja Roaming genutzt habe“. (Dankeschön für die Erlassung der Kosten und ich fühle mich geehrt.) Auch das jeder Strom Anbieter nun unbedingt eine Ladekarte anbieten muss, obwohl er vielleicht so viel Ahnung von E-Mobilität hat, wie vom kochen.

Laden ist mittlerweile so kompliziert geworden, wie einen passenden Handy – oder Internet Anbieter zu finden. Jeder will mitmischen und die meisten denken sie haben nun voll den Durchblick als Anbieter von Ladetarifen. Die Apps sind meist eine große Katastrophe und das Know-How eine Lachnummer.

So auch die NEW AG „der starke Partner am Niederrhein“, (NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH) der seine Kunden nötigt das man bei seinem lokalen Versorger bleibt und immer wieder Strom Anbieter Wechsler Steine in den Weg legt. Eins können Sie somit ganz gut, eine Seite und sich bestens in Szene setzen, damit man garantiert über NEW spricht, aber leider nicht immer im positiven. So auch beim Ladetarif, die App ein reiner Witz, die lokalen Preise und damit von NEW festgelegt undurchsichtig und die genaue Abrechnung via PayPal scheinbar nicht möglich (ich war ein ganzes Wochenende im Versorgungsgebiet unterwegs und habe 2 NEW Ladesäulen getestet, ohne Zugang). Die mobile Seite ist leider erschreckend schlecht, zu diesem Zeitpunkt gewesen. Auch auf der Webseite macht man ein Geheimnis um den Preis pro kWh und wenn man sich dann doch für eine Ladekarte entscheidet und mit der App den Preis erfragen möchte, ist dies nicht möglich. Beim Roaming kann man auch andere Ladesäulen nutzen, muss sich aber über den Preis überraschen lassen, in der App heißt es „Diese Ladestation existiert nicht“. So können für 13.5 kWh schon mal 20,92 € fällig werden (wurde wie oben erwähnt erlassen, Ladekarte & Roaming wurde verwendet).

Die App ist wirklich ein schöner gebastelter Sandkasten und jeder Student würde diese wahrscheinlich besser hinbekommen. Viele Ladestationen sind nicht zu finden oder generieren einen Fehler. Die Preis Transparenz ist der NEW AG nicht so wichtig und deshalb ist dies wie auf einem Abenteuer Spielplatz, man weiß nicht was einen so erwartet. Außer das normale „blabla“ und dem typischen „rechnet sich, tolles Angebot“…

Auch im Vertrag (oder den Konditionen) selbst, gibt es keine konkreten Preise oder Hinweise zu den Roaming Partnern/Roaming Ladesäulen. Die Preise legt der Ladesäuleninhaber fest… Ähm, klingt ja wie bei einer Service Rufnummer, da legt auch der Anbieter den Preis fest, er muss aber vorher angegeben werden. Aber bestimmt liegt es daran, weil man eben noch neu, in diesem „neuen“ Bereich ist und einfach auch mitmachen will.

Die Ladekarte kann man sich also wirklich schenken, da nutzt man lieber Anbieter die sich (besser) auskennen, wirklich tolle Tarife haben und diese auch transparent kommunizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben