Es gibt immer einen besseren

Immer wieder erhalte ich Feedback zu meinem Blog, meinem Buch und meinem Schreibstil. Zu erst einmal Dankeschön 🙂

Viele sagen mir immer wieder, da fehlt ein Komma, da ist der Satz schlecht. Ich möchte mit diesem Blog keine Schule für mich gewinnen oder irgendwelche Lehrer überzeugen. Gut, sehr gerne dürfen Lehrer die ein oder andere Geschichte für ihre Schüler nutzen. Zack, hat es auch wieder einen Sinn. Es ist mein Stil und wenn mal dort ein Punkt oder Komma falsch sitzt/fehlt oder der Satz einfach so gar keinen Sinn ergibt, dann ist das eben Tobi. Manchmal werden einige Geschichten von mir im Nachgang nochmal korrigiert (manchmal lese ich diese und denke mir, was habe ich da geschrieben, meist auch dann, wenn sie vertont wird). Viele Artikel bleiben aber auch so, ich verdiene mit diesem Blog kein Geld, (das gilt auch für das Buch!) warum sollte also jede Geschichte wie gebügelt sein? Ich muss hier keine Rektorat Qualität liefern. Es ist ein Hobby und keine Dienstleistungsmaschine! Das überlasse ich den ganzen Influenza (da brechen ja manche sogar die Schule dafür ab), damit genug Produkte als toll dargestellt werden, ich mache das ganze dann doch lieber genauer 🙂

Anderes kurzes Beispiel im Bezug des Buches, wenn Autoren Bücher schreiben kostet vieles Geld: Lektor, Cover, Marketing, Hörbuch. Pro Buch “verdient” man rund 0,50 €, (aber abhängig von Preis, Veröffentlichung und Verlag) wenn man es beim verbreiteten amazon kauft dann aber immer weniger, das interessiert aber keinen Käufer! Man muss also eine große Auflage von Büchern “schaffen”, damit sich allein nur die Kosten decken würden (als Self-Publisher) oder einen Verlag finden.

Es gibt auch genug Sendungen und Videos im Internet, wo ich mir immer wieder denke, wo hat der seinen Schulabschluss… Ich habe einen, aber jeder hat seine Schwächen! Die dürfen somit auch ruhig im Blog spürbar sein, es wäre schlimm wenn ich alles gut könnte, das reicht mir schon bei meiner Menschenkenntnis *lach* Außerdem was machen all die, die nach Fehler suchen oder immer alles besser wissen, die hätten auf meinem Blog nichts zu kritisieren. Das wäre wirklich dramatisch und deshalb tue ich etwas für Fehlersucher, an die denkt nämlich keiner. Ich habe ein ♡ für Zeitvertreib.

Und übrigens nervt mich auch tierisch dass Google (als Suchmaschine, von anderen Werten wollen wir nun gar nicht erst anfangen) mittlerweile in Deutschland von über 95% (Quelle: wikipedia) der Menschen genutzt wird. Es ändert aber auch keiner etwas. Dann gibt es da noch das Problem mit der Umwelt, ich würde sagen kümmert euch um wichtigere Dinge… oder fangt damit an!

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
nach oben