Getestet: Fielmann

überprüft

Die Werbung kennen die meisten, der Service wird als “beeindruckend” und “vollkommen zufrieden” beziffert, wirklich? Oder doch nur schöne bunte Werbung?

Gut das ich eine neue Brille brauchte, so entschied ich mich für Fielmann. Warum nicht, aber da wusste ich noch nicht so wirklich welche Dimensionen Brillen haben können. Auf der anderen Seite las ich “Nulltarif”, das es dafür nichts umsonst gibt, dürfte klar sein. Aber schauen wir doch mal etwas genauer hin und so geht es in eine Fielmann Filiale.

Es gibt sie die guten Verkäuferinnen, zumindest habe ich eine davon erwischt. Ich hatte 2 Vor Ort Termine damit der Zufall eher ausgeschlossen werden kann. Das Phänomen war bei beiden Terminen identisch, Brillen die mir “empfohlen” oder präsentiert wurden, waren immer in der Preisliga von 175 € (nur die Brille zzgl. Gläser!). Der sogenannte Nulltarif wurde mir vielleicht verständlicherweise nie angeboten. Aber natürlich durfte ich mich auch selbst noch umschauen, aber ich stehe nicht auf dunkle oder schwarze Brillen, denn im Männerbereich gab es nur diese. Bestimmt wollen auch die meisten Männer ausschließlich schwarze (dunkle) Brillen, denn schwarz, wer wusste das nicht steht für den Mann. Der nette Hinweis der Verkäuferin: “Ich sage es Ihnen gleich, bunte Brillen haben wir nicht, aber ich schau mal bei den Damenbrillen ob es da ein paar Unisex Modelle gibt”, da weiß man gleich Bescheid. Der Service war tatsächlich positiv, wenn man von den gesuchten Lenkungen zu einem maximalen Verkaufspreis mal absieht. Immer, mit der guten alten Zettel – Stift Methode, denn geschrieben sieht es psychologisch bestimmt irgendwie anders aus und man kann mit den geschriebenen Preisen so schön spielen. Man findet sie also wirklich, Top Verkäufer, mit maximaler Umsatz Generierung. Die Versicherung wird ebenfalls angepriesen und bei genauem Betrachten muss dies jeder selbst entscheiden, aber tolle Vorteile kann ich da nun nicht so ganz erkennen. Denn empfohlen wird einem natürlich wie bei einem Auto das “Rund-um-Paket”, und das spielt sich dann meist in einer Preisliga wo der durchschnittliche Mensch schon mindestens einen Monatslohn dafür investieren müsste. Irgendwie vergleichbar wie mit einer KFZ Versicherung, (Haftpflicht) so für ein paar Sachen kommen wir schon auf, aber für alles auf keinen Fall…

Lustig war die lautstarke Beschwerde einer Kundin, die wohl die Versicherung abgeschlossen hatte und nun unzufrieden war und dies auch kundtat, da sie scheinbar noch nicht einmal die Brille erhalten hatte. Um was genau es da nun ging bzw. weitere Einzelheiten habe ich leider nicht ganz mitbekommen, amüsant war es trotzdem. Service eben 😉

Es gibt Sie, die Geld zurück Garantie und Zufriedenheitsgarantie bei Fielmann, ein tolles Gefühl, wenn es nicht passt, in der Theorie. Auch hier wird man gekonnt gelenkt, Geld auszahlen ziemlich ungern, “wir schauen da mal ob es was besseres für Sie gibt”. Dann macht man sich auch gar nicht mehr die Mühe oder ist wirklich Service Orientiert, irgendetwas “noch verkaufen” zu wollen, gemäß Super-Duper Entspiegelung oder Blau Filter oder “Lesehilfe” und was es da noch so alles geben kann. Ich tippe mal, das man Rückläufer/Retouren genau im Auge hat und bestimmt eine Quote nicht überschreiten darf. An der Kasse wurde dann etwas “schief geschaut”, als es der Kollegin präsentiert wurde, weil ich mich doch tatsächlich für eine “Damen” Fassung entschieden habe, was man natürlich auch gleich sieht, denn an der Seite steht “Damen Brille”, natürlich nicht! Das typische Klischee und demzufolge die “Geschlechterfarben” sind also noch voll bei Fielmann (und/oder bei den Verkäufern) vorhanden, auch wenn über den Regalen nicht “Damen” und “Herren” steht. Denn nur Frauen dürfen tolle Farben wie rot, rosa, helles blau, helles grün,… haben und tragen…

Die Retoure klappte trotzdem problemlos, der Service ganz gut. Beeindruckt war ich von der Zeit die man sich für den Sehtest genommen hat und von der Anpassung/Einstellung der Brille und den (ohne Versicherung) kostenlosen Inklusivleistungen wenn man sie in Anspruch nimmt – auch wenn man hier vereinzelt kleinere Abstriche feststellen kann. Gefreut hätte mich, wenn ich mir das Brillenetui aussuchen können, bei den tollen Farben die sonst so im Regal standen, habe ich ein schwarzes und dunkelgrünes erhalten.

Der Test beschränkte sich auf eine Fielmann Filiale, in anderen Filialen könnte es ggf. anders ablaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben