Getestet: Ramona’s Strandcafe

Einen schönen guten Morgen in Eckenförde, wenn man es findet, das etwas versteckte Strandcafe von Ramona.

Die spezielle Art und Weise der Texte und die Liebe zu den Details in der Karte, es gibt zwar keine direkte Nähe zum Strand, aber die Lage ist trotzdem schon ein kleiner Glücksgriff, wenn man es nicht kennt oder sucht. Die Preise finden sich dann doch in einem etwas mittlerem Preissegment und die Auswahl von den Frühstücksvariationen ist überschaubar. Das Schöne sind die doch etwas außergewöhnlich zusammengestellten Variationen, wie das “kernige Frühstück”, auch den klassischen Kaffee gibt es nicht unbedingt. Die Einrichtung ist lieb und nicht über dekoriert, (wie manche immer meinen “viel wirkt viel”) das ist schön aufeinander abgestimmt. Die Gastgeberin, Bedienung waren vom Service empfehlenswert und damit ist alles in allem; Ramona’s Strandcafe einen Besuch Wert.

Die Preise für Extras wie Butter oder Aufstrich sind dann doch etwas gesalzen. Die Kuchen Auswahl ist lieblich und die Preise dessen wiederum in Ordnung. Leider gibt es nur 2 Strandkörbe – wie man sie kennt – in denen man frühstücken kann, die sind natürlich gefragt und morgens schnell besetzt. Eine auch tolle Idee war die Milch in ihrem Glaskännchen, aber hier ist der Schraubdeckel contra produktiv für das Auge/Hygiene (Abnutzungserscheinungen). Zukünftig und Innovativ sind natürlich auch die Zahlungsmöglichkeit, mit Karte zahlen ist bei Ramona’ möglich.

Nur eine kleine Randanmerkung, der Kassenzettel sieht irgendwie “noch nicht fertig gestaltet aus”, aber gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben