HÄNDE WEG vom Amazonas-Riff!

An die TOTAL Deutschland GmbH, Herrn Bruno Daude-Lagrave

Der Schwesterkonzern Total E & P do Brasil Ltda, plant bereits im zweiten Quartal 2017 Probebohrungen vor der brasilianischen Küste. Doch die Lizenzen wurden vergeben, bevor bekannt wurde, dass sich im Mündungsgebiet des Amazonas ein einzigartiger Lebensraum befindet: ein Riffsystem aus Korallen, Kalkalgen und Schwämmen, das sich aufgrund seiner besonderen Umweltbedingungen von allen bekannten tropischen Riffen unterscheidet.

Ich fordere Sie auf, ihren Einfluss geltend zu machen, um Ölborhungen in diesem Gebiet zu verhindern: Ein möglicher Unfall würde nicht nur Flora und Fauna am Riff auf Jahre hinaus schädigen, sondern auch die Familien, deren Existenz direkt vom Amazonas-Delta abhängt. Selbst 15 Schutzgebiete an der Küste wären betroffen, darunter der größte zusammenhängende Mangrovenwald der Erde!

Zudem fordere ich Sie auf, Ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, indem Sie auf die weitere überflüssige Erschließung fossiler Energiequellen verzichten und verstärtk in Solar- und Windenergie investieren!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
nach oben