Jede zweite Beziehung ist unglücklich

Rent a Tobi schreibt
Nachgedacht

Es ist eine starke These die ich vielleicht aufstelle, manche werden es verneinen, manche mir zustimmen. Aber wir sind zur Zeit in einer Nörgeln Gesellschaft. Alles ist schlecht, das Wetter ist scheiße. Männer sind typisch “Mann” und Frauen sind typisch “Frau”, der Frau ist immer kalt, der Mann kann angeblich besser einparken. Ja was ist da nun dran? Passen Mann und Frau, in unserer “neuen” Zeit eigentlich noch zusammen?

Ich glaube nicht, wenn man sich die Statistik anschaut, spricht diese immer wieder eine noch seltsamere Ansicht. Denn jede zweite Ehe wir ja mittlerweile wieder geschieden. Also klar, gibt es auch glückliche Paare, aber ich stelle die Behauptung auf. Das es davon bald nicht mehr viele geben wird. Also nicht das bald jede Beziehung unglücklich ist, sondern das wir eine enorme Wandelung haben werden. Damit meine ich, das es die “lange” Beziehung, in der man silberne und goldene Hochzeit feiern wird, nicht mehr geben wird. Die Frauen sind taffer und selbstsicherer geworden und brauchen den “Beschützer” nicht mehr. Viele können auf sich selbst aufpassen. Jede Frau beschwert sich zwar, aufgrund von Gleichberechtigung, aber hier kann ich nur meine Geschichte “Die Macht der Frau” empfehlen, das dem nicht so ist…

Wenn man sich immer wieder umhört und wenn auch nur (erst mal) im Freundeskreis. Immer wieder trifft man auf “das ist schlecht” und “das tut er/sie nicht”. Putzen, Bügeln, Hausarbeit, ein Fremdwort. Dann kommen noch Knackpunkte dazu, wie “ups, ich bin Schwanger”, “Sex bekomme ich von meinem Partner (es sind beide Geschlechter gemeint) nur wöchentlich”. Reden? Ach, Kommunizieren tun wir über Handy oder Internet. Die Liste ist lang, ich könnte hier noch einige Punkte erwähnen, wo sich viele vielleicht wiederfinden würden.
Warum ist man unglücklich oder warum wird man es? Ein entscheidender Punkt, in vielen Beziehungen ist dieser blöde und verflixte Alltag, der sich irgendwann einschleicht. Das ist schon mal ein wichtiger Faktor, der leider aber auch recht schwer zu bewältigen ist. Denn einen gewissen Alltag gibt es immer und überall. Die Zeit und das Geld verdienen lässt sich nur schwer umgehen (denn aufstehen, Frühstücken, Mittag-/Abend Essen, zu Bett gehen und arbeiten tun doch die meisten). Wenn man dann noch einen Schichtdienst hat, erschwert das schon mal ungemein, die Gestaltung und Ausrichtung der Beziehung.
Eine gute Freundin, stellt die These auf, dass der Mann, eigentlich nicht nur eine Frau benötigt. Sie sagt: “Der Mann braucht eine Prostituierte, eine Putzfrau und eine Babysitterin”. Eigentlich war ich entsetzt, als Mann solch eine Aussage zu hören. Aber ein klein wenig Wahrheit steckt leider darin…

2 reaktionen auf “Jede zweite Beziehung ist unglücklich

  1. Übrigens ist es seit Veröffentlichung einer Statistik, auch diese Geschichte für einige Zweifler, gar nicht so abwegig 🙂 Denn 49 % sind unzufrieden mit ihrem Sexualleben, das ist somit jeder zweite. Denn Sex ist für viele ein wichtiger Bestandteil in einer Beziehung. Ich wünsche euch jedoch positive Energie und Gutes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben