Geschichten

Nachgedacht – das liebe Geld

Rent a Tobi schreibt
Nachgedacht

Es ist das funkeln in vielen Augen, wenn es um viel Geld geht. Ob es der neue Lotto Jackpot ist oder die Million die man gewinnen kann. Dort wo es viel Geld gibt, sind viele Menschen. Ist ja auch klar, denn ohne Geld gibt es nichts und wer keins hat, geht unter. Es ist wie mit einem Boot, das ein Leck hat.

Wie es ist wenn man fast kein Geld hat, das kann man wohl nur den Menschen überlassen die es Tag für Tag erleben. Ob auf der Strasse, mit einem guten Haushaltsplan als Sozialhilfeempfänger oder mit Schulden. Wie es wohl ist viel Geld zu haben und sich um nichts Gedanken machen zu müssen. Kann man sich wohl besser vorstellen, als wie es ist wenn man gar nichts oder nur wenig Geld zur Verfügung hätte. Lieber nicht, denken sich diejenigen die genug Geld haben. Gut das ich nicht in dieser Position bin oder mir darüber Gedanken machen muss. Jemand der viel Geld hat möchte sich das auch gar nicht vorstellen. Der Mensch geht doch immer, den einfachsten Weg des geringsten Widerstands.

Doch die Kehrseite sieht anders aus, viele wünschen, träumen und stellen sich vor, wie es wohl ist viel Geld zu haben, das wäre doch schön mal im Lotto zu gewinnen oder eine Million auf seinem Konto wiederzufinden. Andere scherzen darüber, das Sie gerne eine abgeben wenn Sie mal mehrere Millionen gewinnen sollten. Der Mensch möchte einfach mehr und wenn das Glück wirklich einmal zugeschlagen hat, dann wird aus manchen Millionären auch ganz schnell wieder “Normale”, weil er sich in dieser Situation nicht auskennt und nicht weiss wie das System des vielen Geldes funktioniert.

DA haben es auch Betrüger nicht schwer dieses System auszunutzen, in Form von unzähligen unseriösen Gewinnspielen, denn viele Menschen möchten einfach gewinnen. Mehr besitzen, mehr haben, mehr kaufen!
Aber es gibt auch bestimmt Menschen die nicht viel oder genug Geld haben, aber nicht reich sind oder sich nicht als solche bezeichnen und zufrieden sind. Mit dem was Sie haben. Denn das sollte man auch, die einen werden hinein geboren in viel Geld, die anderen in wenig. Aber man sollte doch immer mit dem zufrieden sein was man besitzt, denn es könnte auch weniger sein!

Ausserdem ist der grösste Besitz und etwas unbezahlbares, doch die Liebe. Ja, kitschig und ein Standardspruch, aber irgendwie schon etwas Wahres. Denn der “Reiche” erhält vielleicht mehr Auswahl oder nutzt käufliche Liebe. Aber es ist nicht das gleiche, wie einen Menschen zu haben, auf den man sich verlassen kann und der sein Leben mit einem teilt. Egal ob man viel oder wenig besitzt. Alles andere kann man träumen oder sparen, denn was wäre ein Leben ohne Träume…

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Hallo, wenn du auf meiner Website bist, werden Cookies benutzt, dies akzeptierst du, wenn du hier verweilst! mehr zum Thema Cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close