Service? PlugSurfing & Allego – Test

Das es die “Anderen” und zu meist sind diese nicht in Deutschland ansässig, es bessern können. Dass ist nicht zuletzt seit IKEA ein Begriff und das IKEA es einigen voraus hat, in Sachen Service und Kulanz, das ist eben so. Die Kunden freuen sich und schenken dem Anbieter viel vertrauen. Anders sieht es bei Ladesäulen Anbieter und Ladekarten Anbieter aus. Gerade hier stecken wir noch am Anfang und so könnte man meinen, jeder Kunde ist wichtig. Nicht so bei PlugSurfing und Allego. Denn eigentlich führt im Bereich Ladesäulen und Ladekarten an diesen Anbietern kein Weg vorbei, könnte man meinen. Und vielleicht deshalb, ist das mit dem Service und der Kulanz so eine Sache…

Wenn man frisch gebackener E-Auto Besitzer ist, versteht man das noch nicht so ganz mit Ladesäule, Ladegeschwindigkeit und Kosten. Wenn man dann auf Allego trifft und an der Ladesäule dann mit ChaDaMo lädt, denkt man, man macht alles richtig. Wenn dann die Rechnung kommt, ist man etwas erstaunt, ups, das war aber teuer. Denn viele Ladesäulen rechnen nicht nach kWh ab – sondern nach Zeit. Da sind dann 20,- € und mehr, keine seltenheit, wenn man sich nicht etwas mit dem System “dahinter” beschäftigt oder von einem erfahrenen E-Auto Fahrer aufgeklärt wird…

Nach einer Anfrage bei allego und der bitte einer Kulanz, da dies nachweislich der erste Kontakt und auch Ladevorgang bei “allego” war, hatte man sich nach langer Wartezeit, dann in etwa so geäußert: “Wir haben Ihren Fall geprüft, es ist alles in Ordnung, der abgerechnete Betrag stimme”. Man erkennt eben seine (mittlerweile stetig steigende) Marktmacht und hatte dafür eine gute Förderung vom Fördertopf erhalten. Service? Kulanz? Eher mehr als mau…

 

Ja so eine Ladekarte ist toll, denn diese funktioniert bei vielen Ladesäulen und Anbietern. Schön das es hier PlugSurfing gibt! In Umfragen bei einigen E-Auto Fahrern, bevorzugen diese  NewMotion, denn PlugSurfing ist im Vergleich meist teurer. Aber ich dachte mir, diesen Ladeschlüssel (ein Schlüsselanhänger als Ladekarte) ist etwas tolles. Lange habe ich getankt und gezahlt, getankt und gezahlt. War somit eigentlich kein Gelegenheitskunde. Aber ein Kunde ist heutzutage so viel wert wie ein 2,- € Stück, die Masse macht es nur noch aus. Geschleimt, oh das können Anbieter gut. “Ihr Feedback ist uns wichtig”, bla bla bla. Ich kann den scheiss schon gar nicht mehr hören oder lesen. Der Service TEST.

Bei allen Autobahnraststätten in Baden-Württemberg ist aufgrund der Eröffnung dieser Ladesäulen eine Abrechnung je Ladung mit pauschal 5,- €. Ob dies bei sog. Roaming Anbietern (eben wie Plugsurfing) gilt, ist nicht so ganz bekannt. Also denkt man sich als Nutzer, okay, die (der Anbieter EnBW) wird das bestimmt als Aktion auch an seine Roaming Partner weitergeben und so tankt man mit dem PlugSurfing Ladeschlüssel. So dachte man bei 2 Ladevorgängen, das wären dann 10,- €, weit gefehlt, die Rechnung kam prompt. Es waren über 26,- €, toll denkt man sich und schreibt an den “Service”. Die erste E-mail kam irgendwie nicht an (es gibt keine automatische Eingangsbestätigungen), man probierte es über den Schleim der Seite “Ihr Feedback ist uns wichtig” und schrieb: Dass es doch wohl nur 5,- € pro Ladevorgang koste und diese Aktion doch wohl auch für Roaming Partner gelte?! Die Antwort war, nein. Die Preise sind sowohl in der Karte (Website) und App ersichtlich. Die Website funktioniert irre gut auf Smartphones und die App, wie immer nur für IPhone und Android… Die Zukunft heisst wohl wirklich, checke den Preis VORHER und fahre dann ANDERE Ladesäulen an 😉 Service und Kulanz von PlugSurfing? Eher E wie Egal und W wie Witzig. Denn auch wo man die Kündigung daraufhin aussprach, kam wieder das typische geschleime. Schade das wir sie verlieren…

Was wäre die Welt ohne Schleim! Als Kunde ist man in der E-Mobilität leider nicht viel wert und das wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern. Auch hat man das Gefühl das viele Anbieter sich relativ sicher im Pool der E-Mobilisten bewegen, denn Konkurrenz gibt es fast nicht. Eigentlich eine lohnende Investition, denn es muss wohl erst von der Bundesnetzagentur irgendwann geregelt werden, denn derzeit entsteht schon jetzt ein hervorragendes Netz an Monopolisten. Da ist es kein Wunder, das man Service und Kulanz zu keinem Zeitpunkt erwarten sollte…

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
nach oben