Steckbrief, so ist es eben

Als Moderator habe ich schon früh begonnen, bereits mit 14 Jahren in den eigenen vier Wänden und nach 2 Jahren wollte ich das ganze Hochhaus in dem ich mit meiner Familie lebte, bereits mit meinem “Radiosender” verkabeln. Privat hatte ich lange Zeit keinen Fernseher, da ich lieber andere Dinge mache (lesen/schreiben) *das stolze 10 Jahre*. Aber auch aktuell liegt mein Fernsehkonsum in der Woche bei nur rund vier Stunden. Bei vielen Prinzipien bleibe ich weiterhin, kein Facebook, Whatsapp und Google.

Ansonst ist der liebe tobi ab und zu eine kleine Zicke, dafür aber sehr offen, spontan und immer wieder crazy. Am liebsten koche ich, lasse mich aber natürlich auch gerne bekochen. Meine Lieblingsgerichte sind u.a. Spaghetti, Pizza, Sauerbraten, Käsespätzle, Schäufele/Krustenbraten. Mein Sternzeichen? Manchmal vorteilhaft – manchmal weniger *smile*: Widder. Ganz nach diesem Motto sind/waren auch meine Sendungen, die ich immer besser machen wollte, als normal.

Am liebsten wenn ich frei habe und zu Hause bin, findet man mich auf der Couch oder im Bett. Dort kann man viel machen: schlafen, kochen, telefonieren und Musik hören. Aber der Sport darf mit radfahren und schwimmen auch mal sein. Oder aber, auf meinem Gymnastikball, wo ich dann neue Geschichten schreibe *haha*. Unternehmungen wie spazieren gehen oder einfach mit den Freunden? Hab ich gar keine. Aber Spass gehört ebenso mit dazu. GANZ wichtig, ist das Kinderbespassungsprogramm. 😉

Ansonsten fahre ich gerne ökologisch mit meinem E-Auto durch die Gegend. Wenn du mich also mal mit meinem silbernen “Rent a Tobi”-Flitzer siehst, darfst du gerne “Hallo” sagen 🙂 Was auch regelmäßig von E-Auto Fahrern praktiziert wird. Das ist echt nicht vergleichbar, wenn man mit einem “normalen” Auto an die “normale” Tankstelle fährt, hört man weder ein Hallo, noch wird man in ein Gespräch verwickelt. Weil man meist die Zapfsäule schnell wieder frei machen sollte oder gar keine Zeit hat, ein bekanntes Bild bei vielen Tankstellen. Ganz anders bei den E-Fahrern, wenn man sich hier an der Ladesäule trifft, ist man offen, interessiert und zumeist Gesprächsbereit. Es ist toll, wie viele Gespräche – Informationen und nette Menschen ich schon getroffen und erhalten habe. Das ist so wie FRÜHER, als man sich noch unterhalten hat… ohne Smartphone, WaaasApp & Co…

Manche sagen von mir, ich sei zu still. Das stimmt, da ich manchmal einfach meine Umgebung respektiere und lausche. Nicht jedem Menschen gleich meine Lebensgeschichte erzählen muss. Oder einfach super gerne Menschen beim reden beobachte – einschätze und analysiere. Ordentlichkeit hab ich auch durchaus, aber ich muss nicht jede Woche meine Wohnung nass durch wischen.



Als Moderator bin ich wieder mehr zu hören, daher ist damals auch übrigens der Name entstanden. Auch wenn es immer mal wieder ein paar Pausen und Probleme gab, so sind einige Rent a Tobi Fans noch treu. Von 2009 an, war ich mit Rent a Tobi durchweg präsent und hatte als Moderator, über 210 Sendungen produziert. Spaßige und unterhaltende Comedy Sendungen sind  in diesen 3 Stunden vorgekommen, das war die Abwechslung die richtig Spaß machte, auch wenn viele immer wieder sagten, dass ich in diesen 3 Stunden, viel zu viel rede. 😉 Auch in zwei SWR-/Doku- Reportagen im TV, hatte ich bereits mit dem früheren “RadioS1” mitgewirkt. Von 2017 bis 2019 moderierte ich vor Ort immer wieder Veranstaltungen. Jetzt produziere ich Sendungen für viele Radio-Stationen.

Meine Geschichten, die beschäftigen sich mit und aus dem wahren Leben, es gibt Themen die viele genauso sehen wie ich. Natürlich gibt es auch manche Geschichten, die von vielen gelesen werden und dann das ganze aus einer anderen Perspektive sehen. Genau das möchte ich mit meinen Geschichten auch erreichen, das gewisse nachdenken. Es ist wie bei einem Blatt Papier, das auch zwei Seiten besitzt, manche Dinge werden sich vielleicht nie ändern, aber mindestens muss drüber nachgedacht werden…

Im Bereich Getestet habe ich mir gedacht, da ich von so vielen immer wieder angesprochen werde „als Experte im Internet“, dieses Wissen zu teilen. Dieses Wissen habe ich mir aber nicht zuletzt durch viel Lektüre, Schule und Seminaren angeeignet. Eine Website ist rein vom technischen einmal beurteilbar und natürlich dann auch vom Inhalt und was dahinter steckt. Ich werde weder von den Unternehmen beeinflusst, noch können sich diese eine Meinung kaufen (leider gibt es mittlerweile viele Blogs, die so Werbung machen, ohne das man dies manchmal als Werbung erkennt).



Wenn es jemand oder ein Unternehmen also besonders verdient hat, kann er auch ein “Top” oder eben bei einem absoluten Ärgernis auch ein “Flop” werden. Tipps, nehme ich immer an, dazu schreib mir einfach. Versprechen kann ich aber nichts – denn: Garantiert, unbestechlich und nicht käuflich! Hinweise zu einigen Vergütungslinks, findest du hier.

Diese Vereine, Seiten, Organisationen unterstütze und empfehle ich gerne:

Greenpeace, Bund Naturschutz, Fairmondo.de, machsmit.de, kenn-dein-limit.info, rauch-frei.info, telefonseelsorge.de

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Alexander von onlinedatingcoach.de Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Alexander von onlinedatingcoach.de
Gast

+1 für den tollen Artikel!

nach oben