Getestet: badoo.com

Eine Flirt-Anbieter-App die es für alle Smartphones gibt, egal was man so hat? (Windows, And***, iPhone?). Die App, die auch noch schick aussieht? Auch alles kann auf der Website – wie in der App – genutzt werden? Flirten? Ja, das alles ist badoo, toll…!

Weiterlesen

Rent a Tobi

16. Oktober 2016

Rent a Tobi

Denkt sich jeder, mindestens einmal im Jahr. Was wäre wenn eine Beziehung nicht beendet wäre. Was wäre wenn man diese Dummheit nicht begangen hätte. Was wäre wenn man diese Frage nicht gestellt hätte. Was wäre wenn…

Ich bin ab und zu sehr emotional, es ist 0.39 Uhr und ich sitze da. Sitze einfach nur so da und schaue mir alte Fotos an. Schwelge in Erinnerung und heule vor mich hin. Was wäre wenn ich noch mit dieser einen Person zusammen wäre? Wären wir glücklich? Hätte es vielleicht doch geklappt? Warum hatte man damals so gehandelt? Was war Schuld, das nun schon so viel Zeit hinter uns liegt? Warum waren wir so lange zusammen?

In meiner Geschichte der wahren Liebe, bin ich dieser Frage schon nachgegangen. Habe mit vielen Personen gesprochen und interviewt, ob es für diese, die wahre Liebe gibt. Die Antworten sind unterschiedlich ausgefallen. Von „unbedingt“ bis „im hohen Alter gibt es nur noch Zweckgemeinschaft“, über „ich suche sie schon ewig“. Das Leben dreht sich unaufhörlich weiter, egal was passiert. Ob ein naher Angehöriger verstorben ist, man die Liebe seine Lebens verloren hat. Die Uhr dreht sich weiter, von Frühling über Sommer, Herbst und Winter. Das Rad der Zeit bleibt nicht stehen. Warum ist eine so wichtige Person von mir gegangen? Karma? Fluch? Warum ändert man sich… Was wäre wenn…

An Verantwortliche zur Studie „Kindeswohl und Umgangsrecht“

An das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Es ist nett und durchaus passend das im Titel „Männer“ nicht vorkommt (was ich schon mehrfach erwähnt habe – Männer gehören beim Bundesministerium nicht zur Familie), da verwundert es nicht, dass deshalb das Design dieser Studie geändert wurde. Was wirklich eine Bodenlose Sauerei darstellt! Vielleicht ein kleiner Wink, wer die Änderung „beauftragt“ hat/könnte, hier.
Wie ich erfahren habe wurde das Design der Studie „Kindeswohl und Umgangsrecht“ durch das BMFSFJ in diesen Punkten massiv geändert:
1.    Es werden nur noch Elternteile interviewt, bei denen eine Einverständniserklärung des 2. Elternteils vorliegt (in der Regel betrifft es Väter, die ab sofort ausgeschlossen sind)
Es hat nichts mit den rechtlichen Möglichkeiten zu tun sondern ausschließlich mit dem Studien-Design.
2.    Es werden nur Kinder interviewt, bei denen die Einverständniserklärung beider Elternteile vorliegt. Es hat nichts mit den rechtlichen Möglichkeiten zu tun sondern ausschließlich mit dem Studien-Design. Rechtlich wären die Interviews durch die Alltagssorge möglich.
3.    Es werden Elternteile ohne Zustimmung des anderen Elternteils interviewt die das alleinige Sorgerecht inne haben. (i.d.R. Mütter). Der getrennt lebende Elternteil, ohne Sorgerecht findet ohne Zustimmung des Asb keine Berücksichtigung
4.    Das bei dem Alleinsorgeberechtigten lebende Kind kann auch ohne Zustimmung des getrennt lebenden Elternteils interviewt werden.
5.    Es ist vollkommen unklar, wie mit den bereits geführten Interviews, bei denen diese Kriterien nicht vorlagen, umgegangen werden kann.
6.    Wenn die bereits geführten Interviews überhaupt Berücksichtigung finden ist die Frage ungeklärt, wie in der Auswertung der Stichprobe(n) mit diesen unterschiedlichen Ausgangssituationen umgegangen werden kann.

Dadurch verliert diese Studie ihre objektive Aussagekraft insbesondere zur
•    tatsächlichen Situation von Trennungskindern in Deutschland
sowie zur
•    tatsächlichen Situation von Beratungsleistung und Unterstützung von Trennungsfamilien

Ich fordere Sie hiermit auf, zum ursprünglichen, mit dem wissenschaftlichen Beirat abgestimmten, Studiendesign zurück zu kehren. Über Ihre Antwort freue ich mich.
Tut mir echt leid, die Politik ist bald nur noch ein Scherz, da muss man
sich leider wirklich nicht über die Wahlergebnisse wundern!
Wenn Lobby und Wirtschaft nur noch die Politik bestimmen!!!

Beste Grüße
Tobias Krämer

Die wahre Liebe, jeder sucht sie (Teil 3)

Jeder sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit, jeder fragt sich gibt es eigentlich das exakt passende Gegenstück? Die wahre Liebe? Ich habe mit vielen – zur Entstehung dieser Geschichte …

Teil 3 gibt es exklusiv nur im Rent a Tobi Taschenbuch!

Getestet: jappy.de

Wir haben in Deutschland auch so einiges zu bieten! Zum Beispiel mit jappy.de kostenlos, schick, toll. Da stört es nicht dass es dafür keine Apps gibt, wenn die Website auch mobil toll zu erreichen ist! Sonst ist jappy.de schick – einfach und eben kostenlos. Könnte genauso gross in Deutschland sein wie Faceb. denn Jappy hätte es verdient. Ob Flirten, Freundschaft oder einfach chatten. Alles was man so brauch – will oder sucht 🙂 Also los…