Familienpolitik im Würgegriff der Streitbewirtschaftungsindustrie

Deutschland hat einen umfassenden Wirtschaftszweig, der seine “Umsätze” dadurch generiert, dass sich Trennungseltern um Zeit und Geld im Bezug auf ihre Kinder streiten.

Dieser Wirtschaftszweig heißt “Streitbewirtschaftungsindustrie”, nach dem dritten Bier auch schon mal Kindeswohlindustrie. Aktuell gerät sie von allen Seiten unter Druck, aber als Noch-Inhaber der Macht (schon bald wird sie das Ancien Regime sein) bäumt sie sich gegen die überfälligen Reformen, jetzt selbst vom Europarat angemahnt, noch einmal kräftig auf.

Reformen passen den Professoren, Doktores, Advocates und Verbandsmenschen natürlich so gar nicht ins Programm; denn wer vom Elternstreit lebt, möchte keine Gesetze, die den Elternstreit nachweislich eindämmen – ist doch irgendwie logisch.

Auch logisch ist, dass die nach Gesetzesänderungen zu erwartenden stark reduzierten Streitzahlen natürlich vielen umsatzstarken Sozialprogrammen zur Verhinderung und Deeskalation von Streit den Boden unter den Füßen entziehen. Bei diesen Programmen kommt mir oft das alte Kinderlied in den Sinn: Jupp Hei Di und Jupp Hei Da, der Glaser schlägt die Scheibe ein und sagt da muss ‘ne neue Rein. Der Glaser ist der Gesetzgeber, und die neue Scheibe sind die Sozialprogramme. Zerbrechen also keine Scheiben mehr, weil sich Streit für Eltern nicht mehr lohnt, müssen natürlich auch weniger neue Scheiben her…

Quelle/ganzer Artikel: agensev.de/content/familienpolitik…

Zeit umzudenken und anders zu handeln!

Zoff ums Kind: Vorwürfe gegen Wetterauer Jugendamt

Wetteraukreis (jw). Der Vater verdient das Geld, die Mutter ist fürs Emotionale da – das ist ein überholtes Rollenbild. Glaubt man Uwe Sanders (Namen geändert), bestimmt das Bild die Arbeit des Wetterauer Jugendamtes. Sanders kämpft um das Recht auf Umgang mit seiner kleinen Tochter und wurde vom Jugendamt enttäuscht.
Ganzer Artikel/Quelle: wetterauer-zeitung.de

Leider kein Einzelfall und auch ich berichtete schon über Ähnliches:

 

Rent a Tobi

11. Juni 2016

Rent a Tobi
Romantik - Liebe

Ich geniesse mal noch die Sonne :-)))

Ich habe mich nach meiner knapp 4 Jährigen Pause nun entschlossen. Das Kapitel WebRadio wieder zu aktivieren 🙂 Mit neuer Technik, besseren Sendungen und viel mehr Erfahrung 😉 Freue ich mich nächstes Jahr auf hoffentlich viele WebRadio-Shows mit 2-3 Stunden! Möchte wieder Hörer begeistern – unterhalten und verzaubern. 😀 Die ersten Termine fürs nächste Jahr sind online und können genutzt werden. Am 06.01.2017 ist dann die erste Live Sendung wieder von mir zu hören. Ich freue mich riesig aufs erste WebRadio…

Meine Anbieter E-Mobilität Tops & Flops

Meine Flop Liste ist dann die folgende:
(Quelle: plugsurfing.de, sonst anders angegeben, Stand: 23.02.2016 der Preisliste)

  1. E.ON (Zeit Abrechnung und Wahnsinns Preis 0,01 € je Minute und 0,48 € je kWh)
  2. EnBW (5,00 € pro Stunde bei 22 kW (Quelle: enbw.de), bzw. 0,07€/Min (z.B. Plugsurfing) wie diese Preisdiffferenz zu stande kommt, ist mir leider nicht ganz klar. Ich sagte ja bereits die Anzahl der Ladesäulen ist lobenswert, beim Preis nicht wirklich!)
  3. Vattenfall und Hamburg Energie (0,07€ je Minute)
  4. RWE und BeCharged, Belectric Drive Regensburg (kWh Abrechnung)
  5. Genossenschaftlicher Ladeverbund (Pauschalpreise ohne Zeit und kWh Nutzung, super! Aber demnächst soll dann auf Zeit umgestellt werden. Quelle: schneller-strom-tanken.de)

 

Weiterlesen

Getestet: joyclub.de

Da war es doch schon wieder EROTIK! Mensch, so viel nackte Haut, so viele die nur das eine suchen. Es war doch recht schlimm für mich als Mann. 😀 Viele die sich in Szene setzen, posieren und von der besten Schokoladenseite sich präsentieren. Ein buntes treiben. Mit vielem was man auch gar nicht erwartet. Über ein JoyMagazin, ein Forum, ein Chat, Dating, Unmengen an Fotos und Videos, viele Frauen und Männer… WOW! STOPP!

Weiterlesen