Archiv der Kategorie: Anbieter

Manchmal ist es wirklich schwer, wem kann ich vertrauen. Viele halten nicht was sie versprechen. Ich habe diesen Anbieter getestet und nichts verschönert oder verbessert im Testergebnis!

Getestet: REWE Lieferservice

Jeder fängt mal an…? So könnte man den Test des REWE Lieferservices beschreiben. Denn Anfangs war das wirklich nicht einfach für mich als Kunden! Denn (fast) jede Rechnung hatte nicht gestimmt. Dies fing damit an, dass Ersatzartikel berechnet wurden (die man abgelehnt hatte) und auf der Rechnung auftauchten. Oder Pfand vergessen wurde oder falsch gutgeschrieben wurde. Mir wurde ein Gutschein versprochen, den ich per E-mail (an 2 verschiedene Adressen) nicht erhalten hatte. Da war wohl auch das E-mail System bei REWE relativ neu… Scheinbar war da eben alles dann doch irgendwie neu.

Man musste sich erst einspielen. Mittlerweile bestelle ich immer mal wieder und auch die Gutscheine kommen an. ;-) Der Kundenservice ist so wie man sich diesen vorstellt und hat sich recht verbessert. Kann man also durchaus einmal ausprobieren und für ältere Leute ist dies sowieso ideal. Als kleiner Kritikpunkt, die Liefergebühr wurde angehoben und ist nun gestaffelt. Wenn man keinen hat, der einem den Einkauf besorgt oder mitbringt. Denn der REWE Fahrer bringt den Einkauf bis an die Haustür oder sogar auf den Tisch ;-) Bestellen geht online oder per App, vielleicht müsste das jemand der Oma oder dem Opa noch erklären wie das geht, aber die Shop-Seite ist relativ einfach gehalten und verständlich.

Wenn du etwas anmerken willst, dann sag es mit einem Kommentar :-)

Getestet: Yello (Strom)

Logo Yello 120 x 60 gelb1

Ob Strom oder Gas, mittlerweile hat (ehemals Yello Strom), jetzt Yello einiges zu bieten. Auch geht dieser Anbieter mit der Zeit und bringt tolle Prämien für einen selbst mit sich. Neben einem erstklassigen Kundenservice, gibt es auch gute Angebote. Der Yello Shop ist zwar etwas übertrieben, aber der Online Kundenservice ist übersichtlich, einfach und aufgeräumt. Ob es noch die lustigen und schönen Geburtstagspostkarten gibt, kann ich leider nicht sagen, aber das war auch immer wirklich außergewöhnlich. Diesen Anbieter kann man also empfehlen. ;-) Es gehen auch weniger als 1.500 kWh und das Bestell/Antragsformular ist wirklich schön gemacht.

Getestet: eprimo

www.eprimo.de Man kann sagen, fast Testsieger, wäre es ein Test mit einigen Strom Anbietern. Dieser Anbieter ist auch für die ideal, die noch Post in ihrem Briefkasten mögen. Denn eprimo versendet (noch) vieles/alles per Post. Auch der Kundenservice ist durchaus lobenswert. Des weiteren gibt es bei eprimo Strom und Gas, auch explizit in Öko. Das ganze sogar ohne Vertragslaufzeit… (2-3 Tarif-Varianten sind meist wählbar)

Einzig allein der Kundenbereich (online) könnte noch gut verbessert werden, sowie die transparentere Kennzeichnung der Kündigungsfrist und es ist mindestens ein Verbrauch von 1500 kWh nötig.

Getestet: BEV Energie

Teste doch mal die BEV Energie, hast Du doch bestimmt schon? “Das Internet ist voll davon”. So in etwa erreichen mich derzeit die Hilfe Meldungen. Durchaus habe ich die BEV bereits getestet. Mein Urteil fällt leider nicht sehr gut aus. Wie immer, es wird viel geschleimt, die Webseite sieht toll und vielversprechend aus. Das war es aber auch schon!

  1. Abrechnung? Das kann dauern…
  2. Bonus? Da muss man sich darum kümmern…
  3. Kein Öko-Strom (und schlechte Grafik Strom-Kennzeichnung)
  4. Mindestens 1.500 kWh Verbrauch nötig (für Wechsel)…
  5. Faire Vereinbarungen? (unter Vorteile auf der Webseite) Alles klar…

Weiterlesen

Das intelligente Home-Solarmodul

Changers Solar Starter-Kit

Auch als Mieter Solar nutzen oder grüner werden!

Eine tolle Sache ist wenn man Strom sparen kann, denn auch Kleingroschen machen grosse Scheine. Auch wenn das nicht alle so sehen, ich bin davon überzeugt. Auch wenn es nur 5,- € im Jahr wären, was nicht der Fall ist, bei unserem Smartphone Gebrauch und Sucht :-D. Im Netz habe ich eine tolle Sache gefunden “Made in Germany”, getestet habe ich es leider noch nicht. Aber allein die Idee, ein Fenster nutzen zu können, das man vielleicht nicht zum rausschauen braucht. Einfach das Solarmodul ans Fenster angebracht (mit den Saugnäpfen) und Strom gewonnen. Dann kann dies genutzt werden für Handy & Co zu laden. Tolle Sache, grün werden und Strom Kosten senken, es kann einfach sein, wenn man mal klein anfängt. Nicht jeder hat ja ein eigenes Haus, an dem man Sonnenkollektoren aufs Dach schmeissen kann! :-) So kann jeder seine “Mietwohnung” zum Energie Gewinnen bringen und sparen. Der tolle Nebeneffekt ist auch noch die Community, in der man für seinen gewonnen Strom belohnt wird. Also fast schon ein Bonus System, Toll, weiter so!